Waffenauktion: Joh. Springer’s Erben
27. klassische Auktion (März 2019)

Joh. Springer’s Erben startet am 28.03.2019 ab 16 Uhr die 27. klassische Auktion, mit Artikel in folgenden Sparten:

  • Antike Waffen
  • Blankwaffen
  • Flinten
  • Freie Waffen
  • Kombinierte Waffen
  • Kunst
  • Optik
  • Ordonnanzgewehre
  • Pistolen
  • Repetierbüchsen
  • Revolver
  • Sonstige Büchsen
  • Waffenzubehör
  • usw.

Link zur Waffenaukion
Link zum Online Katalog

Versteigerungsort
Joh. Springer’s Erben
Kagraner Platz 9
1220 Wien
Telefon: +43 1890-90-03

Ergebnis 13. Stegenwalder Wintercup 2018/2019

Nikon-BDC-1Die Ergebnisse des 13. Stegenwalder Wintercups 2018/2019 wurden bereits auf der Homepage der Salzburger Jägerschaft veröffentlicht. 394 Schützen und 79 Mannschaften starteten bei diesem vier Monate andauernden Wettbewerb – 365 Schützen und 67 Mannschaften hielten bis zum spannenden Schluss, der so manchen Favoriten nach hinten reihte, durch.

Die vielen Besucher der Preisverteilung am 2.3.2019, durften sich über unzählige Sachpreise wie z.B. Abschüsse und Jagdeinladungen, Repetierbüchse, Fernglas von Swarovski, u.v.m freuen.

Dieser von der Salzburger Jägerschaft perfekt organisierte Wettbewerb wird 2019/2020 mit weiteren spannenden Neuerungen in die 14. Auflage gehen.

Link zum Stegenwalder Wintercup:
Ergebnis Stegenwalder Wintercup 2018/2019

Rückblick: Hohe Jagd & Fischerei 2019

Die 4 Tage andauernde Jagdmesse die Hohe Jagd & Fischerei 2019 fand heuer vom 21. bis 24. Februar 2019 statt.

Genau 43.404 Besucher strömten zu den rund 630 Ausstellern und der Veranstalter konnte das zweitbeste Ergebnis der 31 jährigen Geschichte verbuchen.

Der Termin für die Hohe Jagd & Fischerei 2020 steht nun auch schon fest, die Messe wird vom 20.02.2020 bis 23.02.2020 wieder in Salzburg stattfinden.

Reviermanager Fallenalarm – Echtzeitinformationen über Ereignisse im Revier!

Reviermanager Wildkamera – mit einer tollen APP für Android und iPhone.

Neue feine Farben und Schnitte bei Jagdhund.

Für die Heizweste von Alpenheat gibt’s nun einen noch stärkeren Akku.

Rößler, tolle Waffen aus Tirol.

So modern kann Loden made in Austria sein.

Das neue führige HELIA RF von Kahles – brillante Optik mit Distanzmessung bis zu 1.500 m.

Brandneu ist das Rotpunktvisier Helia RD von Kahles, mit Ersatzbatterie in der orangen Schutzkappe.

Sympathische Beratung gab es am riesigen Stand von Bayerwald.

Der Hingucker im Offroad-Bereich – der Lada Taiga Bronto – der einzige Lada mit Klimaanlage.

Verwendung von Schalldämpfern in Salzburg

Schalldämpfer sind für die Ausübung der Jagd in Salzburg verboten!

Der Besitz/Erwerb einer Vorrichtung zur Dämpfung eines Schussknalles (Schalldämpfer) ist seit der Waffengesetz-Novelle ab 1.1.2019 erlaubt.

Aber Achtung, Schalldämpfer sind für die Ausübung der Jagd in Salzburg noch verboten. Dies wird aktuell über § 70 Abs. 3 lit. a im Salzburger Jagdgesetz, der wie folgt lautet, verboten:

Die Benützung von Schusswaffen, Munition und Zielhilfsmitteln, die für die Jagd auf jagdbare Tiere gewöhnlich nicht bestimmt sind. Darunter fallen insbesondere die gemäß § 17 Abs 1 Z 1 bis 5 des Waffengesetzes 1996 verbotenen Waffen …

Im letzten Waffengesetz, das lt. Salzburger Jagdgesetz für den § 70 Abs. 3 lit. a noch Gültigkeit hat, steht unter § 17 Abs. 3 Z. 5 folgendes:

von Schußwaffen, die mit einer Vorrichtung zur Dämpfung des Schußknalles oder mit Gewehrscheinwerfern versehen sind; das Verbot erstreckt sich auch auf die erwähnten Vorrichtungen allein;

Eine Änderung, die die Verwendung von Schalldämpfern für die jagdliche Ausübung erlaubt, ist für die kommende Jagdgesetz-Novelle geplant. Diese Novelle wird vermutlich nicht vor dem Frühsommer 2019 erscheinen.

Hegeschau Pongau 2019

Vom 22.02. bis 24.02.2019 fand, im Kultur- und und Kongreßhaus am Dom in St. Johann im Pongau, die Hegeschau der Pongauer Jägerinnen und Jäger statt.

Überprüft wurde die Einhaltung des Abschussplanes nach Zahl, Art und Klasse des Wildes.

 

Waffenauktion: Dorotheum (März 2019)

Das Dorotheum in Wien versteigert am 2.03.2019 um 10:00 Uhr wieder Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen.

Folgende Lots können auf der Jagdmesse Hohe Jagd, in Salzburg, besichtigt werden:
9, 17, 23, 27, 28, 29, 30, 39, 42, 47, 48, 58, 60, 61, 63, 68, 71, 73, 74, 75, 76, 83, 84, 86, 87, 88, 90, 91, 96, 101, 102, 103, 105, 108, 122, 123, 124, 139, 140, 153, 154, 198, 200, 250, 274, 275, 276, 298, 315, 355, 356, 415

Link zum Online Katalog (Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen).

Adresse:
PALAIS DOROTHEUM
Dorotheergasse 17
A-1010 Wien

Revier Impressionen – Januar 2019

Der Januar 2019 war wohl eines der einprägensten Wintermonate, die wir im Revier miterleben durften. Mit einer kleinen chronologischen Fotostory wollen wir den Januar nochmal Revue passieren lassen.

Bei mehr als 100 cm Neuschnee finden Wild und Jäger nur mit großer Mühe zur Fütterung. Trotzdem ist es wichtig regelmäßig zu füttern. Bei dieser Witterung sind wir am liebsten zu zweit unterwegs, da kann man sich beim Spuren abwechseln und schont dabei seine Kräfte.

Auch wenn wir hier bereits zu den Schaufeln greifen mussten, konnten wir noch nicht ahnen, was in den nächsten Tagen und Wochen auf uns zukommen wird.

Wieder heftiger und dichter Schneefall im Revier, jetzt herrscht richtige Notzeit für das Wild.

Der Schneefall der letzten Tage hat sich nun wieder gelegt. Bei diesem Wetter wird es für uns zwar wieder etwas angenehmer, aber für das Wild bleibt es ein knüppelharter Überlebenskampf.

Bis zu 2 Meter Schnee und umgestürzte Bäume zieren das Revier. So schön auch die beschneiten Bäume auch aussehen, so gefährlich sind sie. Unheimliche Lasten müssen Äste und Wipfel tragen und ein stärkerer Wind bringt die Wipfel zum Brechen. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten.

So viel Schnee, in so kurzer Zeit, gab es im Revier seit Jahrzehnten nicht mehr. Man glaubt gar nicht, dass hier eine unserer Fütterungen steht. Bis über die bereits sehr hohe Einzäunung ragt der Schnee und man fasst es kaum, dass hier sogar noch Betrieb herrscht.

Als Jäger ist man hier doch mehrere Stunden mit dem Füttern und Ausschaufeln beschäftigt, um den Rehen die richtig notwendige Hilfe zu geben. Meine Hochachtung an alle, die trotz der großen Strapazen alles für das Wild geben.

 

Ladedaten – Vihtavuori Reloading Guide 2019

Vihtavuori bietet bereits den Vihtavuori Reloading Guide 2019 in der Materialbank zum Download an.

Tipp: da die Materialbank sehr viele Dateien enthält, am besten in der Suche nach 2019 suchen.

Darin enthalten sind Minimal-, Maximalladungen und Geschwindigkeiten für sämtliche Vihtavuori Pulver.

Von .204 Ruger bis .50 Browning (Langwaffen), 7mm TCU bis .500 S&W Magnum (Kurzwaffen) und .38 Special bis .45 Colt (Cowboy Action), werden hier reichlich Daten und Empfehlungen angeboten. Wie bei allen Ladedaten, liegt die Verantwortung letztendlich beim Wiederlader!

Link: Vihtavuori
Link: Vihtavuori Materialbank

Ermäßigung für die Hohe Jagd & Fischerei 2019

Wie am 24.08.2018 berichtet, findet vom 21. bis 24. Februar 2019 wieder die Jagdmesse die Hohe Jagd & Fischerei im Messezentrum Salzburg statt.

Dieses Jahr hat man wieder die Möglichkeit das Ticket vergünstigt zu bekommen. Mittels Online-Ticket bekommt man das Ticket um EURO 4,00 günstiger:

  • Preis Online-Ticket: EURO 15,00 (statt EURO 19,00 an der Messekasse)

Link zur Hohen Jagd
Link zur Hohen Jagd: Online-Ticket

Adresse:
Am Messezentrum 1
5021 Salzburg

Heubewertung mit der Sinnenprüfung

Heu bzw. Grummet trägt nicht umsonst die Bezeichnung Grundfuttermittel und sollte für unser Wild selbstverständlich von bester Qualität sein.

Jeder Jäger ist natürlich (am Anfang) von seinem Heu überzeugt und so mancher wundert sich vielleicht wenn dieses vom Wild nicht wie gewünscht angenommen wird. Das mag unter anderem auch daran liegen, dass das Gefüge vom Heu für das zu fütternde Wild oder gar die Qualität nicht ausreichend ist.

Dabei kann man mit seinen Sinnesorgangen (mittels Hände, Augen und Nase) einfach und schnell selber sein Heu prüfen, dazu wird der ÖAG-Schlüssel von 2001 angewendet.

Gegliedert wird die Sinnenprüfung (ÖAG-Schlüssel, 2001) in den Teilen Geruch, Farbe, Gefüge und Verunreinigung.

1. Geruch Punkte
außerordentlich guter, aromatischer Heugeruch 5
guter, aromatischer Heugeruch 3
fad bis geruchlos 1
schwach muffig, brandig 0
stark muffig (schimmelig) oder faulig -3

Mögliche Fehlerursachen für 1 oder weniger Punkte:
Zu feucht nach dem Mähen eingelagert, verregnetes/nass, enthält Gülle- oder Mistreste, Hitzeschädigung, Lager verpilzt, Lager zu feucht, direkter Kontakt mit der Erde.

2. Farbe Punkte
einwandfrei, wenig verfärbt 5
verfärbt, ausgeblichen 3
stark ausgeblichen 1
gebräunt bis schwärzlich oder schwach schimmelig 0

Mögliche Fehlerursachen für 1 oder weniger Punkte:
Hitzeschädigung, Lager verpilzt, Lager zu feucht, Fäulnis.

3. Gefüge Punkte
blattreich (Klee-, Kräuter und Grasblätter enthalten, ebenso Knospen und Blütenstände), weich und zart im Griff 7
blattärmer, wenig harte Stängel, etwas hart im Griff 5
sehr blattarm, viele harte Stängel, rau und steif im Griff 2
fast blattlos, viele verholzte Stängel, grob und überständig 0

Mögliche Fehlerursachen für 2 oder weniger Punkte:
Später Nutzungszeitpunkt und Zerstörung der Blätter bei der Heuernte.

4. Verunreinigung Punkte
keine (keine Staubentwicklung) 3
mittlere (geringe Staubentwicklung) 1
starke (Erde- bzw. Mistreste) 0

Mögliche Fehlerursachen für 1 oder weniger Punkte:
Schnitthöhe unter 5 cm (Tief- bzw. Rasierschnitt), Erdige aufgenommen, unsachgemäßer Einsatz von Dünger.

Werden alle diese Punkte addiert, ergeben sie mittels Punkteschlüssel folgende Güteklasse:

Punkte Güteklasse Wertminderung
16 bis 20  1 – gut bis sehr gut gering
10 bis 15 2 – befriedigend mittel
5 bis 9 3 – mäßig hoch
-3 bis 4 4 – verdorben sehr hoch

Dem Reh- und Rotwild darf kein mäßiges oder verdorbenes Futter vorgelegt werden!

Natürlich ist diese Methode stark personenabhängig und ergibt zwar nur einen Schätzwert, aber sie hat den Vorteil, dass man sie jederzeit schnell und vor allem ohne Labor durchführen kann – so kann man z.B. vor dem Kauf das Heu bzw. Grummet schnell beurteilen.