Haselhahnlocker von Klaus Weisskirchen

Pünktlich zur Haselhahn-Balz wollten wir einen Haselhahnlocker testen. Erstaunlicherweise gibt es für die Lockjagd auf den Haselhahn einiges an Auswahl. Wir haben uns für den Haselhahnlocker von Weisskirchen entschieden.

Grund für diese Wahl ist unter anderem die mitgelieferte DVD, die einen beim Erlernen des Lockrufes unterstützen soll und Weisskirchen genießt in der Lockjagdszene doch einen hervorragenden Ruf.

Lieferumfang:

  • Haselhahnlocker mit Trageband
  • DVD: Faszination Lockjagd – Anleitung
  • Gebrauchsanweisung

Haselhahnlocker von Weisskirchen

Die 40 seitige Gebrauchsanweisung wirkt auf den ersten Blick sehr viel versprechend. Aber das ist eine Gebrauchsanweisung für sämtliche Weisskirchen Locker. Zum Thema Haselhahnlocker wird hier auf die DVD verwiesen, da der Ruf des Haselhahns sehr schwer zu beschreiben ist.

Klaus Weisskirchen präsentiert und erklärt auf der DVD Faszination Lockjagd seine Locker. Sie ist mit 45 Minuten Anschauungsmaterial recht umfangreich und wie bei der Gebrauchsanweisung werden hier sämtliche Weisskirchen Locker erklärt. Sie unterteilt sich in folgende Kategorien:

  • Rehwildlocker
  • Schwarzwildlocker
  • Raubwildlocker
  • Flugwildlocker (hier ist der Haselhahn zu finden)
  • Hirschrufe
  • Konrad Esterl Spezial
  • Gamslocker
  • Produktvorschau
  • Seminare (allg. Infos zu den Weisskirchen Seminare)

Der Haselhahn wird hat auf der DVD ein Zeitfenster von 1-2 Minuten. In dieser Zeit erklärt Klaus Weisskirchen den Locker und weißt auf 2 Strophen hin – den vom Junghahn und den vom älteren Haselhahn.

Der Locker wirkt hochwertig und enthält auch ein praktisches Trageband. Das Holzteil wertet den Locker doch sehr auf. Der Silikonschlauch sitzt fest am Kunststoff-Pfeifchen – da verschwinden die Bedenken, dass der Schlauch verloren gehen könnte.

Franz Ritter von Kobell beschreibt in seinem Buch Wildanger – Skizzen aus dem Gebiete der Jagd den Ruf des Haselhahns so:

Um die Weise des Rufes zu bezeichnen, haben die Gebirgsjäger bei uns den Spruch:
„Zieh, zieh, zieh, bei der hitz bei der höh.“

Dieses Buch aus dem Jahre 1859 ist teilweise etwas überholt aber dennoch hochinteressant zu lesen. Wildanger gibt es bei Amazon gebunden und ist in der Kindle-Version kostenlos.

Üben sollte man am besten in den eigenen vier Wänden!

Sollte alles gut laufen, werden wir in einem 2. Teil über das Ergebnis berichten.

Link zum Buchausschnitt zum Haselwild im Buch Wildanger 

Auerhennen

In tieferen Lagen beginnt das Melden der Auherhahnen zum Teil schon im März – Mitte April nähert sich die Balz dann ihrem Höhepunkt.
Auerwild zu beobachten heißt immer früh aufstehen, um mitten im Geschehen der Balz zu sein. So wie zum Beispiel heute, wo wir direkt zwischen den Hühnern waren, aber seht selbst: