Jagdimpressionen: Das war 2016 – Teil 1

Das Jahr 2016 möchten wir mit je einem Bild pro Monat abschließen. Hier der erste Teil mit den Monaten Januar bis Juni.

jagd-2016-01-januar

Anfang Januar herrschte noch Schneemangel …

jagd-2016-02-februar

… aber ab Februar wurde das Revier mit einer schönen Schneedecke bedeckt.

jagd-2016-03-maerz

Im März musste noch kräftig Raufutter vorgelegt werden.

jagd-2016-04-april

Im April begann, wie jedes Jahr, die eindrucksvolle Frühjahrsbalz vom großen Hahn. Der Urhahn fasziniert mit seinem Gsatzl (Knappen, Triller, Hauptschlag, Schleifen/Wetzen) jeden Naturliebhaber.

jagd-2016-05-mai

Schnee im Mai ist in einem Bergrevier nichts Ungewöhnliches.

jagd-2016-06-juni

Auch im regnerischem Juni ließ sich so manches Wild gut anpirschen. Dieser junge Rehbock mit abnormer Geweihentwicklung wurde nicht erlegt.

Der zweite Teil wird dann Ende Dezember veröffentlicht.

Revier Impressionen – Dezember 2015

Wie auf den folgenden Bildern nicht schwer zu erkennen ist, beschenkt uns der Dezember mit sehr vielen Sonnenstunden.

Bereits wenige Tage vor Weihnachten hat es auf ca. 1.500 m Temperaturen bis zu +10° C und es ist noch kein Schnee in Sicht. Vermutlich wird der nächste ergiebige Schneefall erst im Jänner eintreten, was in unseren Breiten nicht gerade üblich ist.


Revier Impressionen – März 2015

 

Revier Impressionen – Dezember

herrliche Felsformationen

herrliche Felsformationen

die kühle Winterluft beschert uns oft eine klare Fernsicht

die kühle Winterluft beschert uns oft eine klare Fernsicht

starker Rehwechsel

starker Rehwechsel

Stille genießen

Stille genießen

so ein Tee kann schon so wohltuend sein

so ein Tee kann schon so wohltuend sein