Test: Jagdhose KODIAK 2 UNI von X JAGD

Die Jagdhose KODIAK 2 aus dem Hause X JAGD konnten wir nun mehrere Wochen testen. Es handelt sich hier um eine sehr leichte aber richtig robuste Jagdhose.

Was nach der Anprobe sofort auffiel ist das Material aus dem die Hose gefertigt wurde. Der Stoff aus Kunstfaser ist nicht glatt sondern er hat eine spürbare Struktur, die aber angenehm auf der Haut zu tragen ist. Das Material der Hose nennt sich HEROX und soll besonders abriebfest sein. Zusätzlich lässt dieser Stoff keine Mückenstiche durch. Der Stoff ist sehr elastisch und lässt sich dadurch noch angenehmer tragen. Die Nähte wurden sauber vernäht.


In den 5 angebrachten Gürtelschlaufen kann man Gürtel mit einer Breite von bis zu 5 cm einfädeln.

Die Jagdhose Kodiak 2 bietet richtig viel Stauraum, sie besitzt 2 tiefe Fronttaschen, 2 mittels Zipp verschließbare Gesäßtaschen, 2 verschließbare Cargobags, eine Messertasche und eine verschließbare Tasche mit Gummischlaufen für Munition.

Jeweils eine Front- und eine Schenkeltasche besitzen eine Innentasche. Die Messertasche befindet sich, wie gewohnt, am rechten Schenkel. Sie ist 5-6 cm breit und mit ca. 19 cm ausreichend tief.

Von offenen Munitionstaschen, wie es bei vielen Jacken üblich ist, halten wir nicht sehr viel, aber die Munitionstasche, die 7 Patronen fassen kann, ist zu unserer Freude verschließbar.

Das eigentliche Highlight der Hose ist, dass sie abzippbar ist – im Nu hat man eine kurze Hose. Zwischen dem Reißverschluss und der Haut befindet sich noch ein Falz, so dass der Verschluss nicht am Bein bzw. an der Haut reibt.

Der kleine bzw. feine YKK-Reißverschluss lässt sich leicht und problemlos einfädeln. Zum Hinzufügen bzw. Entfernen der unteren Hosenteile müssen allerdings die Schuhe ausgezogen werden. 

Technische Daten

  • Funktionelle Cargohose
  • Extrem robustes und abriebfestes Material
  • Zwei Einschubtaschen mit Münztasche
  • Zwei Seitentaschen mit Blasebalg und Zippblende
  • Rechte Seitentasche mit integrierter Messertasche
  • Linke Seitentasche Handytasche
  • Linke Seitentasche Munitionstasche mit Zipp
  • Zwei aufgesetzte Hinterhosentaschen mit abgedeckten Zipps
  • Abzippbare Hosenbeine
  • Schnelltrocknend
  • 95% Polyester, 5% Elasthan
  • Größen 46 – 62

Fazit

Oft wurden wir von Kunstfaserbekleidung beim Jagen enttäuscht, denn die meisten Kunstfaserprodukte haben einen etwas höheren Geräuschpegel, was sich speziell beim Pirschen negativ auswirkt. Mit diesem Vorurteil können wir die Jagdhose KODIAK nicht behaften – sie ist erstaunlich geräuscharm und mit den vielen Taschen ein richtiges Platzwunder.

Das HEROX Material fühlt sich wie bereits beschrieben richtig angenehm und ist auch sehr robust und abriebfest.

Was uns besonders gefallen hat ist, dass die Hose mit nur 530 Gramm sehr leicht ist – werden die Unterschenkel abgezippt, dann wiegt sie nur noch 390 Gramm (Gr. 54).

Durch das geringe Gewicht und dem angenehmen Material ist sie richtig angenehm zu tragen. Da die Hose etwas kleingeschnitten ist, sollte man sie lieber eine Nummer größer bestellen. Wir haben sie in der Farbe grün (UNI) getestet, sie ist aber auch in den Demorphing® Designs woodland, savanna und mountain zu haben. UVP ist € 239,- aber derzeit gibt es im Online Store von X JAGD eine Aktion und die Hose ist ab € 89,- erhältlich (Stand 18.07.2018).

Diese leichte Cargohose von X JAGD können wir sehr empfehlen und vergeben daher 5 von 5 Krickerl.
Wertung_5

Link zu X JAGD: www.xjagd.store/

Jagdjacke: Arctech – Boreal Forest

In unseren Bergen lässt sich nun bereits der Schnee blicken … auch bei mir im Revier schneit es heute.
Vorbei ist die Zeit, wo man nur mit einer angenehmen und geräuscharmen Fleecejacke durchs Revier pirscht. Geraden in den Übergangsmonaten März und April sowie September und Oktober braucht man dann schon wärmendere Jagdjacken – vor allem beim Ansitzen.
Obwohl ich ein total Fan von Loden bin (weil dieser extrem geräuscharm ist) wollte ich dieses Mal etwas mit Kunstfaser testen.
Bei meinem regionalem Jagdausstatter konnte ich mehrere Produkte anprobieren und die Wahl viel mir nicht schwer und habe mich für die Jagdjacke Boreal Forest von Arctech entschieden.

Arctech Boreal Forest

Arctech Boreal Forest

Für eine Jagdjacke aus Kunstfaser (Polyester und Nylon) ist die Boreal Forest sehr leise! Was ich ebenfalls bevorzuge sind Jacken mit vielen Taschen (obwohl es dann schon etwas dauern kann bis ich meine 7 Zwetschgen/Pflaumen finde) … und man bringt sogar (s)ein Smartphone, in der eigens dafür vorgesehenen Innentasche, unter.

Arctech Boreal Forest

Arctech Boreal Forest

Zusammengefasste Produktbeschreibung:

  • Wasserabweisend
  • Fleeceinnenfutter
  • Geräuscharm und angenehm weich
  • Verstärkt im Schulterbereich
  • Seiten- und aufgesetzte Taschen
  • Innere Handytasche und Sicherheitstasche
  • Geräuscharme Gummiknöpfe
  • Abnehmbare Kapuze

Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen, dass man zusätzlich eine Fleecejacke einzippen kann!

Link zu Arctech