Fernglas-Test: Steiner Ranger Xtreme 8×42

Bei den Ferngläsern gibt es ein Preissegment das sehr hat umkämpft ist. Es ist die Preisklasse unter den hochpreisigen Ferngläsern. Und da gibt es so einige Marken die Produkte anbieten. Wir haben uns ein Glas aus dem Hause Steiner genauer angesehen.

Steiner Optik

Steiner Optik, mit Sitz in Bayreuth (Bayern) produziert seit über 60 Jahren Ferngläser und ist bekannt für Armee-, Marine- und Outdoor-Ferngläser. Aber auch für den jagdlichen Bereich werden Ferngläser produziert. Vor allem brachte Steiner, in den letzten Jahren mit dem 8×56 Nighthunter, viel Bewegung in den Markt hinein, was auch viele überaus positive Testberichte belegen. Aus diesem Grund wollten wir ein 8×42 Glas von Steiner testen.

Steiner Ranger Xtreme 8×42

Für die Jagd verwenden wir ausschließlich Ferngläser mit 8-facher Vergrößerung. Deshalb haben wir uns für das Ranger Xtreme 8×42 entschieden.

Lieferumfang
  • Steiner Ranger Xtreme 8×42
  • Tasche (inkl. Tragegurt)
  • Regenschutzdeckel
  • Objektivschutzklappen
  • ClickLoc Neoprentragegurt
  • Bedienungsanleitung
  • Putztuch
Spezifikationen
  • Vergrößerung: 8-fach
  • Objektivdurchmesser: 42 mm
  • Gewicht: 780 g
  • Abmessungen: 125 x 147 x 63 mm (B/H/T)
  • Lichtstärke: 27,60
  • Dämmerungszahl: 18,3
  • Sehfeld auf 1000 m: 125 m
  • Nahfokusbereich: 1,90 m
  • Wasserdicht: bis 3 m
  • Stickstofffüllung: Ja
  • Garantie: 10 Jahre

In der Praxis

Genug von den technischen Daten – nun wollen wir sehen, was das Fernglas in der Praxis taugt.

Transportiert wird das 8×42 in einer großzügigen Tasche. Verschlossen wird die Tasche mittels Reißverschluss – dieser ist deutlich leiser als ein Klettverschluss. Einzige Anregung zur Tasche: ein kleines Fach für z.B. das mitgelieferte Reinigungstuch wäre vorteilhaft.

Das 780 g schwere Fernglas lässt sich, mit dem Neopren-Tragegurt, angenehm tragen. Der Neopren-Polster ist mit einer Länge von ca. 36 cm und einer Breite von ca. 4 cm, für ein Glas in dieser Preisklasse, sehr großzügig bemessen.

Ein weiteres Highlight des Tragegurts ist das ClickLoc-System, mit einem Handgriff kann man den Gurt schnell und vor allem lautlos vom Fernglas lösen. Das ist speziell beim Ansitz von Vorteil, wenn man das Glas gerne auf der Bank ablegt – da bleibt das Fernglas beim Anheben nirgends hängen.

Das Xtreme 8×42 verfügt über eine NBR Longlife Gummiarmierung. Sie schützt nicht nur das Fernglas vor Öl oder Säure, sondern bleibt auch bei Nässe oder Kälte griffig und rutschfest. Sie hat allerdings den Nachteil, dass auch Schmutz und Staub leichter haften bleibt. Auf der Unterseite befinden sich Daumenmulden, die zusätzlich den Komfort steigern.

Die beiden Okulare besitzen Augenmuschelklappen aus hautfreundlichem Silikon. Die Klappen schützen vor störendem Seitenlicht. Brillenträger können diese lautlos umklappen – durch einen Dreh lassen sich die Augenmuscheln verstellen. Die beiden Objektive werden ebenfalls durch abnehmbare Schutzdeckel geschützt.

Fokussiert wird das Fernglas mittels Fokusierrad am Mitteltrieb. Das Rad ist extra groß und lässt sich auch mit Handschuhen gut bedienen. Ab ca. 2 m kann scharfgestellt werden. Am linken Okular befindet sich der Dioptrienausgleich.

Ein Beschlagen der Linsen von innen ist Dank der Stickstofffüllung nicht möglich. Temperaturschwankungen beeinträchtigen somit das Fernglas nicht. Eine Stickstofffüllung sollte für Jagdferngläser Standard sein.

Nun zur Optik, Steiner bewirbt das Glas auch mit dem Titel High-Contrast-Optik. Und hier wurde nicht zu viel versprochen. Die Linsen liefern selbst bei schlechtem Licht klare, helle und vor allem kontrastreiche Bilder. Die chromatische Aberation tritt nur minimal am Bildrand auf und ist fast nicht erkennbar.

Eine chromatische Aberatrion (CA) ist eine Farbverfälschung, die sich meist als grün/violetter Farbsaum äußert.

Das Ranger Xtreme 8×42 liefert in der Mitte ein richtig scharfes und klares Bild. Allerdings ist im Randbereich eine Unschärfe erkennbar – für ein Fernglas in dieser Preisklasse ist das aber vernachlässigbar.

Die Garantie beträgt 10 Jahre, davon ausgekommen sind Schutzkappen, Augenmuscheln und weitere Verschleißteile.

Mit dem Steiner Ranger Xtreme 8×42 hält man für ca. € 500,- bis 600,- ein robustes aber dennoch ausgewogenes Fernglas in der Hand und die hervorragend optische Leistung überrascht in diesem Preissegment. Wir vergeben für dieses Fernglas 5 von 5 Krickerl.
Wertung_5

Link zum Hersteller: Steiner Ranger Xtreme 8×42

Austrojagd Katalog 2017

Seit September 2016 ist der druckfrische und über 300 Seiten starke Austrojagd Katalog 2017 bei den Austrojagd-Fachhändlern erhältlich.

 austrojagd-2017

Link zu www.austrojagd.com

Kettner Hauptkatalog 2016

Kettner Österreich, eines der ältesten europäischen Versandhäuser, hat den neuen Hauptkatalog 2016 veröffentlicht.

Ein besonderes Katalog-Highlight sind die Messer vom Messermacher Richard Kappeller

Der Katalog ist in allen Geschäften, aber auch online verfügbar.

Link zu www.kettner.com

Austrojagd Katalog 2016

Seit September 2015 ist der druckfrische und über 300 Seiten starke Austrojagd Katalog 2016 bei den Austrojagd-Fachhändlern erhältlich.

austrojagd-2016

Link zu www.austrojagd.com

Kettner Hauptkatalog 2015

Kettner Österreich, eines der ältesten europäischen Versandhäuser, hat den neuen Hauptkatalog 2015 veröffentlicht. Dieser ist in allen Geschäften, aber auch online verfügbar.

kettner_2015

Link zu www.kettner.com

Kettner Hauptkatalog 2014

Zum 130. Jubiläum hat Kettner, eines der ältesten europäischen Versandhäuser, den neuen Hauptkatalog 2014 veröffentlicht. Dieser ist in allen Geschäften, aber auch online verfügbar.

Kettner-Cover-2014-2

Link zu www.kettner.com
Link zum Kettner Online Blätterkatalog

Austrojagd Katalog 2015

Ab Anfang September 2014 ist der druckfrische, über 300 Seiten starke Austrojagd Katalog 2015 bei den mittlerweile 30 Austrojagd-Fachhändlern erhältlich.

Link zu www.austrojagd.com

Austro Jagd Katalog 2014

Ab 12.09.2013 ist der druckfrische, über 300 Seiten starke Austro Jagd Katalog bei den mittlerweile 30 Austro Jagd-Fachhändlern erhältlich.

Austro Jagd Katalog 2014

Link zu www.austrojagd.com

Austro Jagd-Katalog 2013

Ab 20.09.2012 ist der druckfrische, über 300 Seiten starke Austro Jagd-Katalog bei den mittlerweile 30 Austro Jagd-Fachhändlern erhältlich.

Link zu www.austrojagd.com

Eine Optik zum Verlieben: Nikon Monarch 8,5 x 56 WP DCF

Wer kennt das nicht? Das lange Suchen nach dem richtigen Fernglas!

Die Suche wird um einiges schwieriger, wenn man sich kein Markenfernglas, im oberen Preissegment, gönnen will. Die Auswahl reicht von No-Name Produkten bis zur Billigschiene einiger Markenhersteller.

Folgende Kriterien sollte mein zukünftiges Fernglas erfüllen

  • Wasserdicht (zumindest sollte es gegen Regen resident sein)
  • Stickstofffüllung (soll das Anlaufen bzw. Beschlagen der Optik verhindern)
  • Gute Dämmerungszahl (fototechnisch gesagt, hohe Lichtstärke, obwohl man die Dämmerungszahl nicht mit der Lichtstärke vergleichen darf. Kurz gesagt, die Austrittsöffnung der Optik soll einen Durchmesser von mind. 50mm haben.)
  • 8-fache Vergrößerung (Ein Glas mit einer 10-fachen Vergrößerung wäre mir zu extrem, denn da wirkt der kleinste Rehbock wie ein Pracht-Bock.)
  • Haptik – es sollte gut in der Hand liegen

Nach langem Suchen bin ich fündig geworden.
Obwohl ich fototechnisch ein wahrer Canon Fan bin, habe ich mich für ein Nikon Fernglas entschieden – eines aus der Monarch-Serie. Die Nikon Monarch Serie wurde für Jagd- und Outdoor Aktivitäten konzipiert.

Genauer gesagt habe ich das Nikon Monarch 8,5×56 WP DCF entschieden.

Wofür stehen die Kürzel WP DCF?

  • WP: Waterproof – Wasserdicht
  • D: Dachkantprisma
  • CF: Mitteltrieb (beide Okulare können gleichzeitig scharf gestellt werden)

Bisher kann ich nur sagen, dass ich voll begeistert bin. Habe es vor kurzem auch mit einem hochpreisigen Fernglas vergleichen können. Ich muss sagen, das Nikon Monarch 8,5×56 konnte sehr gut mithalten – auch in der Dämmerung! Für mich gab es keinen nennenswerten Unterschied bzw. bei Preis/Leistung ist das Nikon Monarch 8,5×56 meiner Meinung nach, nicht so schnell schlagbar.

Mehr über dieses Fernglas werde ich in den nächsten Wochen berichten.

Link zur Herstellerseite.