Sonnwendfeuer – der Berg brennt

Gestern Abend, nach dem Ansitzen, genoss ich die Stille vor der Jagdhütte im Kerzenlicht. Plötzlich viel mir auf, das rundherum die Berge volle Lichter waren.
Und dann machte es Klick bei mir – Sonnwendfeuer!

Eigentlich brennen die Sonnwendfeuer in der Nacht des 21. Juni auf den 22. Juni bzw. am darauf folgenden Samstag-Abend. Da aber der letzte Samstag regelrecht ins Wasser/Schnee viel, verschob sich das Ganze auf diesem Samstag.
Die Feuerstätten werden hierzu auf Anhöhen bzw. Berggipfeln mühevoll angelegt.

Sonnwendfeuer im Salzburger Land

Sonnwendfeuer im Salzburger Land

Feuerbräuche gibt es schon seit Jahrhunderten bzw. lange vor Christus. Aber der Ursprung des Sonnwendfeuers ist bis heute noch unbekannt.
Ist dies ein „germanischer“ oder ein „christlicher“ Brauchtum? Somit hat dieses Feuer auch unterschiedliche Bedeutungen, wie

  • Den Sommer in Empfang nehmen
  • Besondere Schutz- und Reinigungskräfte werden dem Feuer nachgesagt
  • Symbolisiert Licht und Leben
  • usw.

Wahrscheinlich von Allem etwas.

Nichtsdestotrotz bringt mich die Arbeit der Personen, die die Feuerstätten bzw. Firguren errichten, immer wieder zum Staunen.

Landesjägerschießen 2010

Im Jagdzentrum Stegenwald findet von Freitag den 3. bis Sonntag den 5. September 2010 das alle 3 Jahre stattfindende, Salzburger Landesjägerschießen statt.

Die Disziplinen:

  • 2 Schuss: 100m stehend angestrichen am festen Bergstock (Schützen ab Jahrgang 1945 sitzend aufgelegt)
  • 2 Schuss: 200m Rehbockscheibe sitzend aufgelegt
  • 2 Schuss: 200m Gamsscheibe sitzend aufgelegt

Anfahrt/Adresse:
Salzburger Jägerschaft
Jagdzentrum Stegenwald
Pass-Lueg-Straße 8
A-5451 Tenneck

Link zur Salzburger Jägerschaft
Link zum Jagdzentrum Stegenwald

Nachtrag 06.09.2010: Ergebnisse sind online:
http://www.jagdnet.com/2010/09/salzburger-landesjagerschiesen-2010-ergebnis/


Computergestütztes Waffenregister bis 2014

Die Waffengesetz-Novelle 2010 (http://www.jagdnet.com/2010/05/waffengesetz-novelle-2010) wurde am 16. Juni 2010 vom Nationalrat mit Stimmenmehrheit beschlossen.

Bis 2014 wird ein zentrales computergestütztes Waffenregister eingeführt, in dem  Faustfeuerwaffen und Langwaffen der Kategorie C (Gewehre mit gezogenem Lauf) und D (Flinten mit glattem Lauf), registriert werden.

Historische Schusswaffen (vor 1871) sind von der Registrierungspflicht ausgenommen.

Autofokus-Problem mit Sigma Telezooms

Da einige Jäger auch als Naturfotografen unterwegs sind könnten sie auf folgendes Problem stoßen, dass aktuelle Sigma Telezoom Objektive mit einem Scharfstell- bzw. Autofokus-Problem behaftet sind.

Betroffen sind folgende Objektive:

  • APO 50-500mm F4.5-6.3 DG OS HSM
    Seriennummernbereich: zwischen 10633051 und 10972000
  • APO 120-400mm F4.5-5.6 DG OS HSM
    Seriennummernbereich: zwischen 10574001 und 10972000
  • APO 150-500mm F5-6.3 DG OS HSM
    Seriennummernbereich: zwischen 10674301 und 10972000

Sigma nimmt Objektive mit den betroffenen Seriennummern gerne in Empfang, überprüft diese und behebt den Fehler kostenlos.

Auch als Österreicher würde ich Sigma Deutschland als Ansprechpartner vorschlagen, da ich dort in der Vergangenheit sehr rasch und zuvorkommend betreut worden bin.

Sigma (Deutschland) GmbH
Carl Zeiss Str.10/2
D-63322 Roedermark, Germany

Link zu Sigma-Deutschland

Link zur Sigma Pressemitteilung

Jagdbücher für Jungjäger (Teil 1)

Meine Buchtipps für den Jungjäger (Teil 1):

  • Jagdprüfungsbehelf
  • Jung oder alt? Schalenwild richtig ansprechen
  • Jägersprache in Wort und Bild
  • Fährten- und Spurenkunde

Zu Teil 2
Zu Teil 3

Graureiher – Fischreiher

Graureiher werden umgangssprachlich auch Fischreiher genannt und gehören zur Ordnung der Stelzvögel (Schreitvögel).

Der Graureiher ist nach dem Storch der größte heimische Vogel. Er kann bis zu fast 100cm groß werden,  hat eine Flügelspannweite von bis zu 170cm und wiegt zwischen 1 und 2 Kg.
Zu finden ist er zumeist bei fischreichen Flüssen, Auwälder, Seeufern, Schilfgürtel, Teichen, …

Seit Jahren schon zählt der Graureiher zum Feindbild der Fischer, da jeder Graureiher c. 0,5 Kg Fisch zu sich nimmt. Aber bevor sich der Fischer beschwert, muss er erst analysieren warum die Graureiherbestände wieder wachsen … da ist der Mensch nicht ganz unschuldig.

Von einer Verfolgung der Reiher ist dringend abzuraten, denn so ein Debakel wie in den 60er Jahren sollte tunlichst vermieden werden, denn da gab es österreichweit nur noch 200 Brutpaare.

Kugelige Teufelskralle

Von den Teufelskrallen gibt es verschiedene Arten. Ich habe mich für die kugelige Teufelskralle entschieden, da sie mir zufällig über den Weg lief.

Die kugelige Teufelskrallen gehören zur Familie der Glockenblumengewächse und können  bis zu 0,5m hoch werden. Sie kommen in kalkhaltigen Wiesen, Moorwiesen, Kieferwäldern vor. Teilweise ist auch noch auf ca. 2500m anzutreffen.

Die Blütezeit, der bis zu 30 Einzelblüten, ist von ca. Mai bis Juli.

Kugelige Teufelskralle

kugelige Teufelskralle

Jagd-Podcast

Einen Jagd-Podcast?
Ja, sowas gibt’s wirklich … und ich kenne nur einen im deutschsprachigen Raum.

Jagd Tirol bringt einen sehr unterhaltsamen und informativen Audio-Podcast heraus.
Und es lohnt sich auch die ersten Folgen anzuhören.

Hier der iTunes Link zum Abonnieren.

Linktipp: Jagdweb.at

Es gibt doch gute Seiten im Internet für Jäger und Naturbegeisterte.

Eine Seite die ich heute kurz vorstellen will ist Jagdweb.at.

Jagdweb.at ist nicht nur Jägertreff, es sind auf diesen Seiten alle Naturfreunde und die es noch werden wollen.

Jagdweb.at bietet Themen neben einem feinem Forum auch folgendes an:

  • Erklärung der Wildarten
  • Trophäenbewertung
  • Bauernregeln
  • Weidmannssprache
  • Kleinanzeigen / Schwarzes Brett
  • Mond, Kalender
  • u.v.m.

Einen Besuch dieser Seite kann ich nur empfehlen!