Böcke im Mai

Im Mai sind die Rehböcke recht aktiv … und bei Schlechtwetter sind sie auch am Tage oft auf den Läufen. Insbesondere nach einem kräftiges Regenguss erhöhen sich die Chancen auf einen Anblick.

 

Waldtag der VS Neue Heimat Bischofshofen

Am 18. Mai 2016 gab es für ca. 170 Schüler der Volksschule Neue Heimat Bischofshofen den Waldtag. Für ca. 5-6 Stunden wechselten die Kinder in das Klassenzimmer „Hoferauwald“. Auf 9 Stationen konnten Herr Matthias Ellmer und sein Team den Kindern Einblicke in Jagd, Wald und Umwelt vermitteln.

Auch die gesunde Jause war ein wichtiges Thema – richtiges Bauernbrot mit Almbutter, ein saftiger Apfel und frisches Quellwasser wurde von den Jägern verteilt.

Igelstation

waldtag-bischofshofen-2016-1

Die normalerweise nachtaktiven Igel, die tagsüber unterwegs sind und nicht fauchen, benötigen unsere Hilfe. Dass man den Igel keine Milch und kein Obst füttern soll, konnten die Kinder bei Frau Reisinger, von der Igelstation Mondsee / Igelhilfe Österreich, lernen.

Schauquelle

waldtag-bischofshofen-2016-3Von Herrn Herbert Gewolf, Wassermeister der Stadtgemeinde Bischofshofen, erfuhren die Schüler viel über die Herkunft und Entstehung unseres Trinkwassers.

Falkner

waldtag-bischofshofen-2016-2

Mit den vielen großen und kleinen Präparaten, vermittelte die Falknerin der Burg Hohen Werfen, den Kindern unsere heimischen Greifvogelarten. Die Beizjagd bzw. Falknerei ist sogar UNESCO Kulturerbe!

Jäger

waldtag-bischofshofen-2016-4

Mitten im Wohnzimmer der Wildtiere, sperrten die wissbegierigen Kinder sprichwörtlich ihre Lauscher auf und erlernten von den Jägern einige Begriffe unserer Weidmannssprache. Über das Hundewesen, Wald und Wild, Zweck/Sinnhaftigkeit der Jagd konnte man hier vieles in Erfahrung bringen.

Waldpädagogik-Anhänger der ÖBf

waldtag-bischofshofen-2016-5

Herr DI Clemens Endlicher hatte mit dem waldpädagogischen Anhänger der österreichischen Bundesforste, eine ganz besondere Station. Mit Hilfe der vielen Exponate, erzählte der Waldpädagoge so einige Geschichten von den Wildtieren. Und dass Dachse keine Stinktiere sind, brachte so manchen zum Staunen.

Waldquiz

waldtag-bischofshofen-2016-6

Beim Waldquiz wurde das Umweltbewusstsein unserer Gäste gefestigt. Dass der Müll nicht in den Wald gehört und für Natur und Wild große Gefahr bedeutet, wussten bereits viele der anwesenden Kinder. Mit der als Schokobohnen bezeichneten Rotwildlosung, lernten die Kinder wieder neue Zeichen der Natur kennen.

Geschicklichkeit

waldtag-bischofshofen-2016-7

Bei der Station Geschicklichkeit konnten alle ihre Trittfestigkeit und Gleichgewichtssinn unter Beweis stellen.

Wald fühlen

waldtag-bischofshofen-2016-8

Den Wald fühlen … die Erde zwischen den Fingern spüren, das war die Devise der vorletzten Station. Laufen im Buchenlaub, aus Ästen Häuser bauen … einfach der Phantasie mal freien Lauf lassen.

Facharbeiter der ÖBf

waldtag-bischofshofen-2016-9

Nachhaltigkeit wurde von den beiden Waldfacharbeitern (der ÖBf) Josef Kellner und Thomas Maier bildlich dargestellt – wer Holz erntet, muss auch Setzlinge/Jungbäume einsetzen.

waldtag-bischofshofen-2016-10

Zum Abschluss bekam jeder der 170 Schüler – hochverdient – das kleine Jägerdiplom überreicht.

Der Unterricht im Klassenzimmer Wald, machte allen einen riesigen Spaß. Die Kinder werden den Wald zukünftig mit anderen Augen und verstärktem Umweltbewusstsein betreten. Wer weiß, vielleicht werden manche ja mit einem netten Anblick belohnt.

Ein spezieller Dank gebührt den Familien Strobl und Mooslechner, der Direktorin Andrea Kaserbacher und dem Initiator und Organisator Matthias Ellmer mit seinem großen Team.

Test: Kniebundhose Dachs

Jagdhosen müssen geräuscharm, widerstandsfähig und sehr bequem zu tragen sein. Diese drei Eigenschaften erfüllt die jagdliche Kniebundhose Dachs von der Salzburger Firma Bekla.

Das Modell Dachs wurde aus österreichischem Loden gefertigt. Nun, Loden klingt zwar sehr altmodisch, aber der Lodenstoff erfreut sich immer mehr an Beliebtheit, denn das ist ein Funktionsgewebe aus 100 % Naturfaser, das auch im nassen Zustand wärmt.

kniebundhose-loden-jagd-6

Die Hose

Bei der Jagdhose Dachs handelt sich hier um eine Kniebundhose aus Loden. Kniebundhosen galten lange Zeit als großväterlich. Langsam kommen die Kniebundhosen wieder in Mode, denn sie besitzt einige Vorteile. Sie sind windschnittiger und liegen fest am Bein an, so dass der Hosenabschluss nicht herum flattert – man hat freie Sicht auf den Schuh.

kniebundhose-loden-jagd-7

Durch den dickeren Loden ist die Kniebundhose Dachs für den Winter und auch für die Übergangszeit bestens geeignet. Sie besitzt auch einen bis zu 15 cm hohen Nierenbund, der gerade beim Ansitzen für den notwendigen Komfort sorgt.

kniebundhose-loden-jagd-1Den Tragekomfort kann man bei dieser Hose sehr gut beschreiben. Vorgeformte Knieprofile steigern die Bewegungsfreiheit. Zusätzlich ist der Knieteil noch extra wattiert, was ein Ansitzen bei tieferen Temperaturen um einiges erträglicher macht.

Der Hosenabschluss enthält einen elastischen Bündchenverschluss mit einer Metallspange. Hier bleibt die Hosen auch in Bewegung gut geschlossen, ohne das etwas drückt oder unangenehm wird.

kniebundhose-loden-jagd-3a

Die Rückseite der Hose besitzt im Gesäß- und im Oberschenkelbereich eine Doppelung – doppelter Stoff isoliert beim Ansitzen noch besser, was uns besonders gut gefallen hat.

Ausgestattet ist sie mit 4 Hosentaschen, wovon die zwei Gesäßtaschen mittels Zippverschluss verschließbar sind. Die beide Fronttaschen bestehen aus einem angenehmen Stoff, der die Finger sehr schnell wärmt.

Weiters hat die Kniebundhose Dachs eine Messertasche, die eine stufenlose Längenverstellung besitzt – diese kann perfekt für jedes Messer angepasst werden – finden wir sehr durchdacht!

kniebundhose-loden-jagd-5Mit drei (für den optional erhältlichen Hosenträger) Adapter, ist die Hose ebenfalls ausgestattet. Mit den 4 cm breiten Hosenträgern und dem angebrachten Rückenteil gab es in der Testphase nie ein Verrutschen der Träger!

kniebundhose-loden-jagd-4Für die Gegner von Hosenträger: Diese Jagdhose besitzt auch starke Gürtelschlaufen!

Das Außenmaterial

Diese Lodenhose besteht aus Waliserloden, der in Österreich hergestellt wird. Der Waliserloden, auch Diagonalloden genannt, besteht aus 640 gr./lfm. Schurwolle.

waliserlodenDiese Lodenart ist besonders strapazierfähig und durch die unruhige Oberfläche verschwinden die Konturen. Loden ist ein richtiger Funktionsstoff und besticht mit folgenden Eigenschaften.

  • geräuscharm bzw. lautlos
  • schmutzabweisend
  • wasserabweisend
  • besonders atmungsaktiv und dennoch winddicht
  • hervorragender Wärmeschutz – wärmt auch im nassen Zustand
  • äußerst strapazierfähig
  • nimmt kaum Geruch auf

Fazit

Die Jagdhose Dachs von Bekla ist beim Pirschen und beim mehrstündigen Ansitz sehr überzeugend. Kälteempfindliche Körperteile werde durch Fütterungen oder Doppelungen gut geschützt. Der Stoff und die Nähte wurden sehr gut verarbeitet und das erhöht unserer Meinung nach die Lebensdauer. Sollte man aus der Hose einmal herauswachsen, ist das kein Problem – die Hose ist im Gesäßbereich großzügig mit Reservestoff vernäht, dass sie jede Schneiderin leicht auslassen kann.

Im Online-Shop der Bekla KG wird die Loden-Kniebundhose Dachs in mehreren Farben für € 163,- angeboten. Optional dazu können noch die extra breiten Hosenträger mit Rückenmittelstück für € 29,- erworben werden. Für alle diejenigen, die keine Kniebundhosen mögen, gibt es eine lange Hose ähnlichen Features -> das Modell Wolf.

Wir vergeben für die innovative und funktionelle Jagdhose, mit österreichischem Waliserloden, 5 von 5 Krickerl.
Wertung_5

Link zur Kniebundhose Dachs
Link zur Firma BEKLA

Beim Auerwild …

Tagwache um 3 Uhr! Dann beginnt der Aufstieg zum großen Hahn. Sobald ein balzender Auerhahn vernommen wird, darf man sich bekanntlicherweise nur bewegen, wenn dieser beim Abschluss von seinem „Gsatzl“ bzw. Strophe wetzt bzw. schleift – hier vernimmt der Hahn keine akustischen und visuellen Reize. Dennoch ist höchste Vorsicht geboten, die Auerhennen sind sehr wachsam und warnen die balzenden Hahnen.

Auerhahn-Losung

Losung vom Auerhahn

Auerhahn-0

Fährte (Geläuf) vom Auerhahn

Auerhahn-1

Auerhahn-2

Auerhahn-3

Auerhahn-4

Auerhahn-5

Auerhenne und Auerhahn

Auerhahn-6

alter und junger Auerhahn

Auerhahn-7

junger bzw. geringer Auerhahn beim Balzen

 
Zum Abschluss noch zwei Buchempfehlungen, „Auerwild: Die Hahnen vom Rosenkogel“ (Helmut Fladenhofer) und „Auerwild – 365 Tage Urhahn“ (Christoph Burgstaller):
   

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Haselhuhn und Maibock

Ein sehr seltener Anblick – das Haselhuhn. Der kleine und vor allem scheue Waldvogel wird bis zu 35 cm lang. Der Hahn hat im Gegensatz zur Henne einen schwarzen Kehlfleck.