Revier Impressionen – Januar 2019

Der Januar 2019 war wohl eines der einprägensten Wintermonate, die wir im Revier miterleben durften. Mit einer kleinen chronologischen Fotostory wollen wir den Januar nochmal Revue passieren lassen.

Bei mehr als 100 cm Neuschnee finden Wild und Jäger nur mit großer Mühe zur Fütterung. Trotzdem ist es wichtig regelmäßig zu füttern. Bei dieser Witterung sind wir am liebsten zu zweit unterwegs, da kann man sich beim Spuren abwechseln und schont dabei seine Kräfte.

Auch wenn wir hier bereits zu den Schaufeln greifen mussten, konnten wir noch nicht ahnen, was in den nächsten Tagen und Wochen auf uns zukommen wird.

Wieder heftiger und dichter Schneefall im Revier, jetzt herrscht richtige Notzeit für das Wild.

Der Schneefall der letzten Tage hat sich nun wieder gelegt. Bei diesem Wetter wird es für uns zwar wieder etwas angenehmer, aber für das Wild bleibt es ein knüppelharter Überlebenskampf.

Bis zu 2 Meter Schnee und umgestürzte Bäume zieren das Revier. So schön auch die beschneiten Bäume auch aussehen, so gefährlich sind sie. Unheimliche Lasten müssen Äste und Wipfel tragen und ein stärkerer Wind bringt die Wipfel zum Brechen. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten.

So viel Schnee, in so kurzer Zeit, gab es im Revier seit Jahrzehnten nicht mehr. Man glaubt gar nicht, dass hier eine unserer Fütterungen steht. Bis über die bereits sehr hohe Einzäunung ragt der Schnee und man fasst es kaum, dass hier sogar noch Betrieb herrscht.

Als Jäger ist man hier doch mehrere Stunden mit dem Füttern und Ausschaufeln beschäftigt, um den Rehen die richtig notwendige Hilfe zu geben. Meine Hochachtung an alle, die trotz der großen Strapazen alles für das Wild geben.

 

Kärnten: Änderung der Jagdzeiten auf Rotwild

Mittels der Verordnung der Landesregierung vom 27. März 2012, LGBl. Nr. 26/2012, wurden die Jagd- bzw. Schusszeiten für das Rotwild neu festgelegt:

Jagdzeiten
Hirsche der Klasse III-einjährig-Schmalspießer und
nicht führende Tiere
01.05. – 31.12.
Hirsche der Klasse I, II und III 01.08. – 31.12.
führende Tiere und Rotwildkälber 01.07. – 31.12.

Ziel ist es in den nächsten fünf Jahren den Wildstand um 30 Prozent zu reduzieren.

Munition: Winchester Super X .22 Hornet 46gr Hollow Point

Mit der Winchester Super X .22 Hornet 46gr Hollow Point möchte ich die .22 Hornet Munitionstestreihe abschließen.

Mit einem Streukreis von unter 1cm, harmoniert die Winchester Super X .22 Hornet 46gr Hollow Point wohl am besten mit meiner CZ 527.

Brünner CZ 527 - 100m sitzend aufgelegt

 

Die Packung (Inhalt 50 Stück) kostet ca. € 50,- beim Büchsenmacher.

Ballistische Daten:
Geschosstyp Hohlspitz
Geschossgewicht 2,99 g
V0 820 m/s
V100 622 m/s
E100 578 J

Hier zum Teil 1 der .22 Hornet Testreihe: RWS .22 Hornet TMS 3,0g
Hier zum Teil 2 der .22 Hornet Testreihe: Hornady .22 Hornet 35gr V-Max
Hier zum Teil 3 der .22 Hornet Testreihe: Prvi Partizan .22 Hornet SP 45gr TM 2,9g

Munition: Prvi Partizan .22 Hornet SP TM 2,9g

3. Teil der .22 Hornet Testreihe:

Auch die Prvi Partizan .22 Hornet SP 45gr TM 2,9g konnte ich mit der Brünner CZ 527 testen.

Diese Patrone hat mich wohl am meisten überrascht. Verglichen mit den vorherigen Tests (Teil 1: RWS .22 Hornet TMS 3,0g und Teil 2 : Hornady .22 Hornet 35gr V-Max) ist das die kostengünstigste Patrone und von ihr habe ich mir nicht so viel erwartet. Bei mehreren Testserien errichte ich immer einen Streukreis um die 20mm (17mm siehe Bild) und das ist jagdlich wohl wirklich in Ordnung.

Brünner CZ 527 - 100m sitzend aufgelegt

 

Die Packung (Inhalt 50 Stück) kostet ca. € 30,- beim Büchsenmacher.

Ballistische Daten:
Geschosstyp Teilmantel-Spitz
Geschossgewicht 2,9 g
V0 740 m/s
V100 553 m/s
E100 446 J
GEE 134 m

Hier zum Teil 1 der .22 Hornet Testreihe: RWS .22 Hornet TMS 3,0g
Hier zum Teil 2 der .22 Hornet Testreihe: Hornady .22 Hornet 35gr V-Max

Munition: Hornady .22 Hornet 35gr V-Max

2. Teil der .22 Hornet Testreihe:

Heute konnte ich mit der Brünner CZ 527 die Hornady .22 Hornet 35gr V-Max testen.

Bei mehreren Schussserien erreichte ich einen Streukreis von 30mm – 40mm. Diese Patrone soll bekannt dafür sein, dass manche Läufe nicht 100% damit zurecht kommen.
Vielleicht ist dieser Streukreis jagdlich in Ordnung, aber in der Streukreis-Wertung ist die RWS Patrone (Teil 1: RWS .22 Hornet TMS 3,0g) „noch“ ungeschlagen.

Brünner CZ 527 - 100m sitzend aufgelegt

Brünner CZ 527 - 100m sitzend aufgelegt

 

Die Packung (Inhalt 25 Stück) kostet ca. € 25,- beim Büchsenmacher.

Ballistische Daten:
Geschosstyp V-MAX
Geschossgewicht 2,27 g
V0 945 m/s
V100 692 m/s
E100 485 J
GEE 183 m

Hier zum Teil 1 der .22 Hornet Testreihe: RWS .22 Hornet TMS 3,0g